Wie kann ich meine Instagram Storyviews erhöhen und wieviel brauche ich überhaupt? All das werden wir in dem heutigen Blog Beitrag unter die Lupe nehmen.

Falls du keine Zeit oder Lust zum Lesen hast, dann kannst du dir den Blog Beitrag sehr gerne auch als Podcast anhören. In meinem Podcast Instagram Campus findest du viele Informationen rund um Instagram, schau gerne mal vorbei.

Vollkommen egal ob du deine Instagram Storyviews erhöhen, verdoppeln oder verdreifachen willst, jeder Tipp wird dir dabei helfen, deine Storyviews zu erhöhen.

Wichtig ist allerdings, dass du aktiv bist und dich ausprobierst, sonst helfen dir die Tipps vermutlich nicht viel.

Überlege auch genau, was für dich und deine Nische passt. Bist du aktiv und hast du Lust auf Stories? Dann legen wir direkt los mit Tipp Nummer 1.

Tipp 1 

Was du auf jeden Fall machen kannst damit die Leute in deine Story klicken, ist sie in deinem Posting in der Caption dazu aufzufordern. Du kannst zum Beispiel erwähnen, dass du noch mehr Infos zu dem Thema in der Story geteilt hast.

Wenn du zum Beispiel ein Fashion Influencer bist oder Klamotten verkaufst, dann kannst du in der Story verraten, woher das jeweilige Kleidungsstück ist. Oder du zeigst ein kleines Behind the Scenes. Und wenn du bei einem Foto Shooting warst, dann zeige Fail Bilder oder begleite wie es hinter der Kamera abläuft.

Ein intensives Posting eignet sich wiederum um in der Story zu zeigen, wie es zu dem Bild gekommen ist. So etwas finden wir Menschen spannend und wir wollen sehen, wie etwas funktioniert. Nutze die Neugier und trau dich ruhig auch etwas dazu zu sagen, wenn du etwas cooles gepostest hast. Sag dann zum Beispiel: „Hey, wenn du wissen willst, wie es geht, dann schau in meine Story“. So lockst du die Leute in deine Story.

Tipp 2

Mein Tipp Nummer 2: Plane deine Story.

Es geht mir immer so ein bisschen schwer über die Lippen, weil ich das selber auch nicht mag. Es kann aber durchaus helfen wenn man ungefähr weiß, worüber man sprechen möchte. Gerade wenn du Storytelling nutzt und wirklich spannende und unterhaltsame Stories planst. Da kannst du dir zum Beispiel auch Themen überlegen wie zum Beispiel Bildbearbeitung. Zeige und erkläre, wie du es machst. Je nachdem wie deine Community dazu steht, kannst du das auf einen festen Wochentag legen.

Ich habe zum Beispiel gerne Mini Trainings in der Story jeden Mittwoch gemacht. Also überlege dir, was du in deiner Story anbieten kannst. Denn eine Story lebt halt auch wirklich davon dass sie Mehrwert bietet. Alternativ kann sie auch gerne unterhaltsam oder spannend sein.

Damit schaffst du es auf jeden Fall dass die Leute wieder in deine Story klicken. Dass sie Angst davor haben etwas interessantes, witziges oder spannendes zu verpassen.

Profitiere als erster von meinen Tipps 

Wenn deine Story zum Beispiel daraus besteht, dass du Guten Morgen sagst, erwähnst, dass es ein neues Posting gibt und dann vielleicht noch deine To Dos erwähnst, dann bringt das deinen Zuschauern sehr wenig. Oder würdest du dir so eine Story gerne täglich anschauen wollen?

Eine Ausnahme ist da vermutlich nur dein Lieblingsstar oder dein Lieblingsschauspieler. Ich muss gestehen, von Ian Somerhalder schaue ich mir zum Beispiel jede Story an. Selbst dann, wenn es eine Werbung über Whisky ist, vollkommen egal, ich schaue sie mir an.

Deswegen überlege dir immer ob du etwas spannendes oder unterhaltsames machen kannst. Behandle z.B. bestimmte Themen an festen Tagen, worauf die Leute sich freuen können. Denn dann klicken sie gerne in deine Story, weil sie sich natürlich auch irgendwie an eine Art Rhythmus gewöhnen. Wenn du z.B. Montags immer Bildbearbeitung behandelst, Mittwochs ein Training zu deinem Thema machst, Donnerstags zeigst du etwas Witziges und Freitags etwas Privates.

Das ist natürlich nur ein Beispiel. Entwickle etwas, sodass die Leute ein Feeling bekommen und deine Story ihnen wichtig ist. So kannst du auf jeden Fall erreichen, dass Leute deine Story schauen, weil sie sich natürlich auf das ein oder andere Thema freuen.

Tipp 3

Kommen wir zu Tipp Nummer 3: Community Spiele.

Du kannst deiner Community z.B. einen Gewinn in Aussicht stellen, wenn sie an dem Community Spiel in der Story teilnehmen mit dem Quiz Sticker. Derjenige der die meisten Antworten richtig hat, der gewinnt dann z.B. eines deiner Produkte, einen Shoutout oder was dir sonst so einfällt. Da sind deiner Kreativität überhaupt keine Grenzen gesetzt.
Du kannst Community Spiele natürlich nicht nur über die Quiz Sticker machen, du kannst auch z.B. Frage/Antwort nehmen.
Oder du veranstaltest eine Feedback Runde. Dabei müssen deine Follower deine Beiträge bewerten und unter allen Teilnehmern wird zufällig etwas verlost.

Du siehst schon, du kannst hier im Prinzip machen was du möchtest.

Ich möchte aber auch betonen dass du Community Spiele nicht zu oft machst. Denn vielleicht haben die Leute irgendwann nicht mehr Lust darauf, wenn du das z.B. einmal die Woche machst. Stimme das gerne auch mit deiner Community ab wie oft sie Lust darauf haben. So verhinderst du, dass du sie langweilst und sie dann aus deiner Story rausgehen.

Durch diese Community Spiele hast du nicht nur Storyviews sondern auch Engagement in deiner Story. Das ist nochmal ein Level höher sozusagen bzw. wird vom Algorithmus auch wieder positiv gewertet.

Tipp 4

Dann kommen wir zu Tipp Nummer 4 wie du deine Instagram Storyviews erhöhen kannst: Nutze Hashtags in der Story.

Achte hierbei nur darauf dass du sinnvolle Hashtags nutzt. Das ist exakt wie bei deinen Beiträgen.

Falls du dich fragst was ich mit sinnvollen Hashtags meine: Erzähle nicht in der Story etwas über Business und nutze dann ein Food Hashtag. Denn wenn jemand über das Food Hashtag in deine Story klickt und es dort um das Thema Business geht, dann wird er genervt die Story verlassen. Und das ist dann wieder negativ für den Algorithmus.

Tipp 5

Der nächste Tipp sind Story Templates. Du stellst deiner Community einfach ab und zu verschiedene Templates zur Verfügung. Zuerst füllst du sie aus und postest dann eben auch das leere Template rein. Dann kann deine Community das Template ausfüllen, dich markieren und du repostest die Templates dann.

Es gibt einige Leute die mit sowas schon viral gegangen sind, wobei dafür natürlich auch eine Portion Glück dazu gehört.

Da es mittlerweile häufiger Templates gibt, müssen die natürlich auch sehr schön sein und im besten Fall auch für eine bestimmte Aktion. Also z.B. wenn du eine Challenge veranstaltest, bei der deine Community teilnehmen kann. Oder welches Gefühl sie haben zu einem bestimmten Thema.

Eine Influencerin hat zu Beginn des 1. Lockdown eine Art Essensplan veröffentlicht. Und obwohl es das schon in vielfacher Ausfertigung gab, hat es gut funktioniert. Die Leute haben das gerepostet und so hat man die Influencerin dann in den verschiedensten Stories gesehen als Template-Erstellerin.

Dadurch ist es dann gut möglich, dass die Leute dann auch bei dir vorbei gucken.

Also sei ruhig mutig und probiere hier einfach mal aus. Natürlich gilt auch hier dass du es nicht übertreibst und möglichst individuelle Designs erstellst sowie ein zu dir passendes Thema wählst.

Tipp 6

Tipp Nummer 6: Storyfilter. 

Über Storyfilter kannst du natürlich auch Engagement kriegen. Wenn du einen guten Filter genutzt hast, dann klicken Leute klicken da auch gerne mal auf den Filter.
Das bewertet der Algorithmus natürlich auch positiv, weil deine Story anscheinend relevant war, weil man wegen deiner Story dann auf diesen Filter geklickt hat. Natürlich kriegt der Filter selber auch noch Impressionen, aber das schadet dir natürlich nicht bzw. es ist sogar sehr positiv, also nutze gerne Storyfilter. Alternativ kreierst du deinen eigenen Storyfilter oder lässt dir einen erstellen.

Tipp 7

Last but not least mit der allerwichtigste Tipp würde ich behaupten ist die Stay Time.

Mit Stay Time meine ich, wie lange der Nutzer bzw. Follower in deiner Story ist. Und das wird halt wirklich sehr stark gewichtet. Deswegen kann ich dir nur rate Storytelling zu nutzen und evtl.  Themen für deine Story festzulegen. Es ist unglaublich wichtig, dass du deine Story so gestaltest, dass man nicht raus wischt. Denn sobald die Leute aus deiner Story herauswischen oder weiterspringen, zeigt das dem Algorithmus dass deine Story nicht so wichtig bzw. nicht so relevant ist. 

In dem Zusammenhang noch ein weiterer Tipp: Gehe wirklich regelmäßig in deine Insights und Check aus wie deine Story ankommt. So findest du heraus wann die Leute deine Story verlassen bzw. wo Interaktion entsteht. Das heißt auf was reagieren die Leute, wann schreiben sie dir, wann senden sie den Smiley oder wann Antworten sie auf deinen Sticker. 

Wenn du merkst dass das mit deinen Fragen nicht läuft, dann geh da auch wirklich mal in die Überlegungen rein. Woher kommt das? Warum tun sie das bzw. warum tun sie das nicht? Dafür gibt es ja normalerweise einen Grund. Und das Schöne ist, dass man alles auswerten kann und herausfinden.

Wenn dann etwas gut ankommt, dann mach das in Zukunft öfter bzw. bau auf solchen Formaten auf.

Ein zusätzlicher Faktor der deine Stay Time unterstützt ist natürlich, wenn du deine Story sehr schön gestaltest. Also wenn du nicht nur in die Kamera sprichst, sondern mit Story Stickern oder GIFs das Ganze verzierst.
Eine Influencerin die das sehr gut zeigt ist Ana Johnson. Sie gestaltet die Stories so schön, dass sie diese sogar als YouTube-Video hochladen kann und dort noch Kommentare bekommt, wie schön die Stories doch sind. Das kostet natürlich ziemlich viel Zeit, doch es wirkt sich positiv auf die Stay Time aus. Überleg dir also einfach mal, ob du hier vielleicht Zeit investieren kannst oder deine Stories in Zukunft zumindest bei besserem Licht aufnimmst und ein wenig verzierst.

Zusammengefasst ist es also wichtig, dass du spannende bzw. fesselnde Stories erstellst und deine (potentiellen) Follower gut unterhältst. Diese Punkte werden dir garantiert dabei helfen, deine Instagram Storyviews zu erhöhen.

Schon bald kommt etwas Neues

E-Book dein shortcut für instagram

Der Shortcut für Instagram

– Erfolgreich Schritt für Schritt sichtbar auf Instagram

Das E-Book ist perfekt für dich, wenn du eine Abkürzung für deinen Erfolg auf Instagram suchst. Du erfährst alles über die wichtigen Grundlagen, den Aufbau deiner Instagram Strategie, die perfekte Nutzung von Canva, die richtige Hashtag Recherche und vieles mehr.

Der Shortcut für Instagram führt dich in 8 Modulen Schritt für Schritt zu deinem Erfolg auf Instagram.

Lass uns gemeinsam loslegen.

Schon zu Ende gelesen?

Verpassen Sie keine Infos mehr rund um Instagram und erhalten Sie exklusive Rabatte.

Kostenfreier Guide: Community Aufbau auf Instagram

Kostenfreier Guide: Community Aufbau auf Instagram

You have Successfully Subscribed!