In letzter Zeit bekomme ich sehr regelmäßig die Frage „Kannst du meinen Instagram Account analysieren und mir sagen, warum ich jetzt seit Wochen nicht mehr wachse?“.

Da mir immer wieder die gleichen Fehler auffallen, durch die die Leute nicht wachsen auf Instagram, wollte ich sie in meinem Blog für Instagram mal ansprechen.

Ich gebe es ganz offen und ehrlich zu: Den ein oder anderen Fehler habe ich auch schon mal gemacht, es wird schließlich niemand als Instagram Experte geboren.

 

Bevor wir jetzt die 9 Fehler die dein Instagram Wachstum einschränken durchgehen noch eine Sache. Viele Menschen suchen erst überall anders nach Fehlern bevor sie bei sich selbst schauen. Dabei ist es am einfachsten seine eigenen Fehler abzustellen. Also schau einfach mal, ob du den ein oder anderen Fehler vielleicht selbst begehst. Falls ja, dann kennst du einen Grund dafür, wieso dein Social Success ausbleibt.

9 Fehler die dein Instagram Wachstum einschränken

Der erste Fehler ist, keinen professionellen und harmonischen Instagram Feed zu haben. Der erste Eindruck zählt schließlich und ein Feed der komplett durcheinander ist, der wirkt nicht mal ansatzweise so gut wie ein harmonischer Feed. Überlege dir deshalb gut wie du deinen Feed gestalten möchtest und eine gewisse Einheitlichkeit hinbekommst. Es soll nicht alles identisch oder total gleich aussehen, es geht nur darum eine Harmonie reinzubekommen. Um bei Fotos eine Einheitlichkeit zu bekommen empfehle ich die Nutzung von Presets. Damit bearbeitest du deine Bilder in der App Lightroom mit nur einem Klick und hast sofort einen sehr ähnlichen Look. Du findest auf meiner Webseite drei verschiedene Preset Packages, in denen dann aufeinander abgestimmte Presets enthalten sind.

 

Den zweiten Fehler begehen viele Leute vermutlich unbewusst oder weil sie nach dem Motto „never change a running system“ arbeiten. Auf Instagram solltest du nicht durchgehend das Gleiche machen. Es geht darum neue Features zu nutzen, sich andere Posting-Formate zu überlegen und so weiter. Du musst mit der Zeit gehen und deinen Content und dein Design weiterentwickeln. Nur so bleibst du erfolgreich und kannst weiterhin wachsen. Probiere neue Dinge aus, analysiere ob sie gut ankommen und verändere dann weiter.

 

Der dritte Fehler wird leider oftmals unterschätzt, das merke ich z.B. öfter bei meinen Coaching Teilnehmern. Und zwar haben viele Accounts kein eindeutig erkennbares Thema. Stattdessen machen sie viele unterschiedliche Dinge. Dadurch erkennt ein Besucher des Profils aber nicht, worum es eigentlich geht auf diesem Account. Dadurch ist es unwahrscheinlich, dass dieser Besucher ein Follower wird. Hab hier keine Angst davor dass dir der Content ausgeht oder du irgendwann nur noch alte Themen neu posten kannst. Meistens bringt es dir sogar noch mehr Ideen, wenn du dich auf ein Thema festlegst und dieses betreust.

Profitiere als Erster von meinen Tipps

Fehler Nummer vier sind Stories, in denen du dich nicht zeigst. Natürlich musst du nicht in jeder einzelnen Story zu sehen sein, aber es ist wichtig, dass du regelmäßig in deiner Story zu sehen bist. Dadurch können neue Besucher direkt sehen, wer hinter dem Account steckt. Außerdem ist es ein riesiger Unterschied, ob man eine Person sieht, der man dann folgt oder ein total unpersönliches Profil sieht, dem man eher nicht folgt.
Spring über deinen eigenen Schatten und zeige dich vor der Kamera, auch wenn es sich am Anfang komisch anfühlt. Du wirst sehen dass du vor allem positive Resonanz erhältst und stolz auf dich bist, dass du dich traust für deinen Erfolg zu kämpfen und dich dafür vor der Kamera zeigst.

 

Der nächste Fehler ist bei vielen ein Knackpunkt und zwar das unregelmäßige Hochladen von Beiträgen und Stories. Zum einen gibt es da den Algorithmus, der es einfach liebt, wenn du regelmäßig tollen Content veröffentlichst. Zum anderen gibt es aber auch deine Community und neue Profilbesucher, die ebenfalls regelmäßig tollen Content von dir sehen wollen. Wenn du dich zu selten zeigst, dann kann keine richtige Verbindung entstehen und deine Community wird eher schrumpfen als steigen. Meine Devise ist daher täglich einen Beitrag hochzuladen und täglich 5-10 Stories hochzuladen.

Das klingt erstmal nach viel, aber mit der richtigen Planung und dem starken Willen, endlich Erfolg auf Instagram zu haben, ist das möglich. Ich unterstütze dich gerne als dein persönlicher Instagram Buddy im Rahmen eines Coachings.

 

Fehler Nummer sechs hat mit deiner Community zu tun bzw. genauer gesagt mit der Interaktion deiner Community. Wenn du deine Community regelmäßiger mit Hilfe von Storystickern oder eindeutigen CTAs unter deinen Beiträgen zur Interaktion aufforderst, dann wird sich deine Community auch mit dir unterhalten. Wenn du nie nach deren Meinung fragst oder um Hilfe bittest, dann darfst du dich auch nicht wundern, wenn wenig Feedback zurück kommt. Die Storysticker ermöglichen es dir ja z.B. ein Quiz zu machen, eine Umfrage zu starten und vieles mehr. Gehe auch auf Kommentare unter deinen Beiträgen ein und beantworte Nachrichten. Denn niemand wird dauerhaft ein paar Worte zu deinen Beiträgen schreiben, wenn nie etwas von dir zurück kommt.

Na, machst du einen der bereits genannten Fehler?

Den Fehler Nummer sieben habe ich weiter oben schon am Rande erwähnt. Es geht darum, wie du mit neuen Funktionen umgehst. Trau dich diese Funktionen zu nutzen und mache dabei lieber noch ein paar Fehler, denn mit der neuen Funktion müssen alle erstmal zurecht kommen. Das ist deutlich besser als die Funktion erst dann zu nutzen, wenn sie schon seit Wochen oder Monaten online ist. Wenn du schon länger dabei bist, dann weißt du, dass Instagram damals das Feature IGTV sehr stark gepusht hat. Du hast mehr Reichweite bekommen, wenn du das Feature von Anfang an genutzt hast. Genau so hat es sich mit Reels auch wieder verhalten. Hier konnte man Reichweite und Follower dazu gewinnen, indem man das Feature genutzt hat. Teilweise ist das immer noch so. Falls du Tipps zu Reels brauchst, dann habe ich hier einen Beitrag für dich.

 

Fehler Nummer acht hat mit deiner Bio und deinem Profilbild zu tun. Behandle diese beiden Punkte einfach wie deine Visitenkarte. Es muss klar ersichtlich sein wer du bist und was du machst. Beschreibe mit wenigen Worten und passenden Emojis was du machst oder welchen Mehrwert man als Follower bei dir bekommen kann. Das hilft dem Besucher dabei, sich schnell zu entscheiden, ob er sich deinen Feed anschauen und dir folgen möchte. Auch das Profilbild ist sehr wichtig, denn das ist oftmals der erste Berührungspunkt, den ein Instagram Nutzer mit dir hat. Sorge dafür dass du mit deinem Profilbild (positiv) auffällst.

 

Der letzte Fehler wird meiner Meinung nach extrem viel gemacht und sorgt auch sehr häufig für schlechte Stimmung. Vielleicht hast du ja auch schon mal einen Kommentar unter einem Beitrag erhalten, der absolut nicht zu deinem Bild gepasst hat oder nur aus (unpassenden) Emojis bestand? Oder eine Standardnachricht, bei der dir sofort klar wird, dass der Sender der Nachricht nicht mal 1 Sekunde auf deinem Profil verbracht hat?

Diese Kommentare und Nachrichten kommen von Leuten, die versuchen in sehr kurzer Zeit extrem viele Profile zu erreichen und auf sich aufmerksam zu machen (oder natürlich von Bots). Dass diese Taktik nicht zu einer aktiven und positiven Community beiträgt, ist denke ich logisch und daher sollte man diesen Fehler auf keinen Fall begehen. Schreibe lieber weniger und dafür ernst gemeinte Kommentare und erfreue dich an neuen Followern, die gerne und viel mit dir interagieren.

So, das waren jetzt die 9 Fehler die dein Instagram Wachstum einschränken. Wie du vielleicht gemerkt hast, gibt es Fehler, die einem sehr einfach mal unterlaufen können. Falls du einen davon machst, dann achte in Zukunft darauf ihn einfach weg zu lassen bzw. ihn zu korrigieren. Wenn du Fragen zu einem der Fehler hast, dann schreib es einfach hier in die Kommentare oder schreibe mir auf Instagram. 😊

Schon bald kommt etwas Neues

E-Book dein shortcut für instagram

Der Shortcut für Instagram

– Erfolgreich Schritt für Schritt sichtbar auf Instagram

Das E-Book ist perfekt für dich, wenn du eine Abkürzung für deinen Erfolg auf Instagram suchst. Du erfährst alles über die wichtigen Grundlagen, den Aufbau deiner Instagram Strategie, die perfekte Nutzung von Canva, die richtige Hashtag Recherche und vieles mehr.

Der Shortcut für Instagram führt dich in 8 Modulen Schritt für Schritt zu deinem Erfolg auf Instagram.

Lass uns gemeinsam loslegen.

Gibt es ein Sommerloch auf Instagram?

Gibt es ein Sommerloch auf Instagram?

Gibt es ein Sommerloch auf Instagram? - Ich hab ein Geschenk für dich schau in die BeschreibungIn der heutigen Podcast Folge sprechen wir darüber ob es ein Sommerloch auf Instagram gibt.Wie in der Folge versprochen schenke ich dir ein 20-minütiges 1:1 Instagram...

Schon zu Ende gelesen?

Verpasse keine Infos mehr rund um Instagram und erhalte exklusive Rabatte.

Wird verarbeitet...
account analyse für instagram

Hol dir deine gratis Account Analyse

Du hast dich erfolgreich angemeldet